Qigong-Tai-Chi-Lehrer-Ausbildung Deutschland

Taijiquan und Qigong lernen mit Multimedia (Mail, Tel. 0049 (0)40 2102123)

Dr. Stephan Langhoff: Taiji Qigong Verbände: Lehrer-AusbildungIch beschäftigt mich seit fast 50 Jahren mit Künsten aus Fernost und habe vielfältige Erfahrungen sammeln können mit Institutionen in Europa. Leider sind viele Taijiquan-Qigong-Verbände nur Interessen-Vertreter und betreiben einseitige Lobby-Arbeit. Häufig findet man inszenierte Täuschungen, Eso-Gurus, Geist-Heiler und "Geheimnisse". Eine Alternative bietet der von mir mitgegründeteTai Chi Qigong Dachverband DTB. Er akkreditiert Lehrende, basiert auf Transparenz und Verbraucherschutz und ist weltanschaulich neutral. Abgestimmt mit Krankenkassen betreibt er professionelle Gesundheitsförderung auf Top-Niveau mit beindruckendem Multimedia-Service (z.B. gut gemachte, kostenlose Tai-Chi-Qigong-DVDs für Tai-Chi-Qigong-Ausbildungen).

Yang Jun

Ich stelle hier meine Ansichten über Yang Jun zur Diskussion - sehr kurz und auf den Punkt gebracht, um niemanden zu ermüden. Ich belege jede These selbstverständlich im Detail an anderen Stellen. Transparenz ist wichtig, damit Lehrer nichts Falsches an ihre Schüler weitergeben. Updates erfolgen im Rahmen der DVDs auf der Seite zu Yang Jun.

Yang Jun and learning facilities of Chinese "Higher Education Press"

 

Yang Jun - Vorbemerkung 16´er Kurzformen der chinesischen Institute/ "Higher Education Press" Yang Jun unterstützt neben seinen eigenen Lehr-DVDs auch die Verbreitung der 16´er Kurzformen der einzelnen Taiji-Stile/ Taiji-Familien zusammen mit der chinesischen Institute, die dafür eigens Lernhilfen mit einer DVD und Postern erstellt haben (published by "Higher Education Press").

Chen Zhenglei, master of Chen style Taijiquan

Yang Zhenduo, master of Yang style Taijiquan

Wu Wenhan, master of Wu style Taijiquan

Ma Hailong, master of Wu style Taijiquan

Sun Yongtian, master of Sun style Taijiquan

Zeng Nailiang, master of New style Taijiquan

Yang Juns Botschaft für das bevorstehende Taichi-Symposium 2014 in Louisville Kentucky wirbt mit dem Slogan "All Taijiquan is ONE FAMILY". Da mit dieser Botschaft auch explizit die modernen neu-entwickelten Kurzformen mit 16 Figuren einbezogen sind, verliert Yang Juns zentraler Baustein "Traditional Taijiquan" sehr an Wert.

 

Yang Jun und Yang-Family - Aufklärung tut not

Ich befasse mich mit der Familie Yang seit ca. 45 Jahren. Meine Schüler sollen ungefiltert Hintergründe und Fakten kennenlernen, um ihrerseits verantwortungsvoll unterrichten zu können. Anders ausgedrückt: Ich möchte nicht, dass sie Falsches glauben, nur weil es ihnen niemand aufgeklärt hat. Eine DVD über die Yang Familie ist geplant  einschließlich Aspekte des Wushu/ Tuishou/ Martial Arts - s. Yang Family.

Umgehen mit Fakten und Fiktionen

Ich nehme hin, dass viele Praktizierende bei Yang Jun und seinen Yang Chengfu Centern eine Art Zuhause suchen, eine Gemeinschaft mit klaren Überzeugungen und Grundeinstellungen. Auch mir sind solche Gefühle nicht fremd. Ich meine allerdings, dass in ernsthaften Lehrer-Ausbildungen Transparenz, Ehrlichkeit und Fakten Priorität haben müssen. Als Forscher war ich schon immer daran interessiert, Fakten von Fiktionen klar zu scheiden und das wollte ich auch weiter so leben. Es gab Freunde und Bekannte, die den Mittelweg wählten, die Ungereimtheiten zum Thema Yang Jun klein zu reden, zu beschönigen und zu entschuldigen. Doch bekanntlich ist es im Buddhismus eine grundlegende Forderung und Mahnung: Nicht ein bißchen besser träumen - sondern aufwachen!

Ich bin mir bewußt, dass es für viele Lehrer und Praktizierende des Taijiquan und Qigong schmerzlich ist, sich von lang-gehegten Fiktionen zu lösen, wenn die Fakten-Lage dies erfordert. Das geht auch mir so und wir alle sind dabei in guter Gesellschaft - ich erinnere an große Wissenschaftler wie Albert Einstein. Doch so kann keine Weiterentwicklung möglich sein und ich plädiere für Mut und Entschlossenheit, denn manche "Geschichten müssen neu geschrieben werden" . . .

Yang Jun - Lehrer-Ausbildungen und  umstrittene Prüfungsfragen

Ein besonderer Gräuel sind mir Prüfungsfragen in Yang Juns Lehrer-Ausbildungen, bei denen im Grunde Gesinnung abgefragt wird statt profunden, umfassenden Kenntnissen! Ein großer Anteil der Anfragen an die DTB-Beschwerde-Stelle betreffen dieses wichtige Thema der Yang-Familien-Qualifizierung. Diese Auswahl von Prüfungsfragen ist schon sehr aufschlussreich und erinnert mich an Gebaren wie man es u. a. von Sekten kennt. Wie verträgt sich das mit der propagierten angeblichen "Landmark of Openness"?

Als Beispiel führe ich gern die Prüfungsfrage (2) von Yang Jun an:

What is the difference between Internal and External martial arts? With external martial arts one must be harder and stronger than their opponent in order to overcome the opponent. Internal martial arts include Tai Chi, Hsing-I, and Bagua... External martial arts such as Shaolin are thought to use energy from parts or sections of the body, as opposed to the 'whole-body' energy of Tai Chi.

Quelle: htp://www.yangfamilytaichi.com/about/study/#footnote-01):

Yang Jun -6th Generation Yang-Family 5th Lineageholder

Die heutige Taijiquan-Form von Yang Jun beruht auf der 60-40-Verteilung im Bogenschritt, die er statt der 70-30-Gewichtung standardisiert. Diese seine Abänderung ist ein Einzelfall in der Yang-Family - so meine Meinung. Allerdings ist dies nichts Besonderes: Die Formen, Abläufe, Teile und Bewegungen in der Praxis der Familie Yang sind ohnehin extrem unterschiedlich. Viele mir persönlich bekannte Lehrer wissen dies gar nicht - und das im Zeitalter von Youtube & Co! Dies gilt nicht nur für Deutschland sondern auch für Lehrer in anderen Ländern Europas.

Yang-Jun - wirklich "Traditional Yang-Family-Taijiquan" - oder ein falsches Etikett?

Mir kann mir vorstellen, dass dieses Etikett von Lehrern häufig aus Loyalität dem chinesischen Lehrmeister Yang Jun gegenüber mitgetragen wird. Dies kann ich durchaus respektieren, denn ich selber war eine Zeitlang auch loyal zu meinem ehemaligen Lehrer Yang Zhenduo, Yang Juns Großvater und Lehrer. Ich habe ihn unterstützt, obwohl ich wußte, dass er und Yang Jun nicht DAS Yang-Familien-Taijiquan vermitteln und obwohl ich wußte, dass es nicht "Traditional Taijiquan" war. Doch dies auf Dauer meinen Schülern wahrheitswidrig vorzuenthalten kam für mich als verantwortungsvoller Lehrer nicht infrage.

Yang Jun - Arbeitskreis-Gründung zum Vergleichen und Forschen

Um Abhilfe zu schaffen, wurde der Arbeitskreis "Yang-Family-Transparenz-International" innnerhalb des Projektes "Faktencheck" gegründet. Immer mehr Praktizierende des Yang-Stils - Lehrer und Schüler übrigens - finden Gefallen am Vergleichen, Ausprobieren und Bewerten der zahlreichen Abwandlungen, die es in der Familie Yang nachweislich gibt.

Yang Family Yang Chengfu Taijiquan Center